Welche Gitarrengröße für mein Kind ?

Am Anfang des Gitarre Lernens steht zunächst einmal die schwierige Entscheidung des Gitarrenkaufs an.Wenn Sie als Eltern nicht selber Gitarre spielen, ist das die erste Hürde. Mit den folgenden Tipps erleichtern wir ihnen diese Aufgabe aber schon einmal.

Mehr Musik für Schüler – Warum sich Musik-Projekte in Schulen lohnen

Musik ist in unserem Leben so gegenwärtig wie kaum eine andere Kunstgattung. Gerade für Kinder und Jugendliche hat Musik wichtige Funktionen, denn sie hilft nicht zuletzt bei der Bildung der eigenen Identität und erweitert den Horizont für die Identitäten anderer.

Faszination Musik – Macht Musik intelligent? Teil IV

Da Musik im besonderen Maße Ausdruck von Emotionen ist, führt die intensive Beschäftigung mit Musik oft zu erhöhter Sensibilität und Empathie. Menschen, die viel Musik hören oder selbst ein Instrument spielen, nehmen Stimmungen wie Wut, Trauer und Freude in der Musik, in der gesprochenen Sprache und in den Gesichtsausdrücken ihres Gegenübers differenzierter wahr.

Faszination Musik – Macht Musik intelligent? Teil III

Musik macht uns also nicht schlauer? Ganz so einfach ist es nicht. Verabschieden wir uns von herkömmlichen Kategorien wie „schlau“ oder „dumm“, wird die Sache spannend. Neurologisch gesehen sind Musizieren und Singen hochkomplexe Vorgänge.

Die Vorteile des Musikmachens für das Gehirn

Regelmäßiges Musizieren bewirkt strukturelle Anpassungen besonders in den für die koordinativen Leistungen wichtigen Hirnbereichen.

Faszination Musik – Macht Musik intelligent? Teil II

1993 machte die US-Psychologin Frances H. Rauscher von der Universität von California in Irvine eine interessante Beobachtung. Offensichtlich lösten ihre Studenten komplexe räumliche Aufgaben besser, wenn sie sich vorab 10 Minuten lang eine Klaviersonate von Mozart angehört hatten. Der Effekt hielt zwar nur 15 Minuten an, aber ein Mythos war geboren.

Faszination Musik – Macht Musik intelligent? Teil I

Der Jubel war groß, als die 15-jährige Lina aus Seelze-Letter beim KIKA-Songwriter-Wettbewerb „Dein Song“ 2013 den ersten Platz belegte. Ähnlich wie Lena Meyer-Landrut beim Eurovision Song Contest 2010 wurde das Hannoversche Musiktalent Lina mit ihrem selbst komponierten Titel „Freakin’ out“ über Nacht berühmt.

Die Popformeln Teil II – Man nehme 3x Dur und 1x Moll

Eine andere Formel, von der viele schon im Musikunterricht gehört haben, ist das Blues-Schema. Während der Turn-Around eher bei „fröhlichen, naiven Lovesongs, gerne mit viel Herz und auch Schmerz“ zu hören ist, wie Kramarz es formuliert, geht es mit dem Blues-Schema zurück an die Anfänge der Popmusik, wie wir sie heute kennen.

Die Popformeln Teil I – Man nehme 3x Dur und 1x Moll

Viele Künstler und Bands haben sich schon die eine Frage gestellt: Warum hatte ich eigentlich noch nie einen Chart-Erfolg? Für die Comedy-Rockband „ The Axis of Awesome“ aus Australien ist die Antwort klar: Du musst einen „Four-Chord-Song“ schreiben!